Naturbausstoffe liegen im Trend

In : Baustoffe, Posted by on 18.03.2011

Unser gesamtes Leben unterliegt Moden und Trends. Einer der heutigen Trends ist ein Lifestyle, der eine Rückbesinnung auf ein Leben mit und in der Natur propagiert. Natürlichkeit spielt eine wichtige Rolle bei unserer Ernährung, bei der Kleidung, bei der Freizeitgestaltung etc.

Auch beim Hausbau, bei der Renovierung von Häusern und Wohnungen sowie bei der Gestaltung von Gärten, rücken solche Gedanken vermehrt in das Zentrum der Überlegungen.

Dabei wird vermehr auf Materialien zurückgegriffen, die seit Jahrhunderten zum Teil sogar seit Jahrtausenden dem Menschen als Baumaterial gedient haben. Genannt seinen hier z.B. Holz, Lehm, Stein, Flachs, Schilf, Stroh, Wolle etc.
Wurden bis auf Holz viele dieser Baustoffe lange Zeit nur noch für ganz ausgefallene Bauobjekte verwendet, vornehmlich bei der Restaurierung uralter Baussubstanz z.B. von Fachwerkhäusern, so gibt es heute auch wieder einen Markt im Bereich des Neubaus von Häusern.

Vielen Bauherren ist es heute wieder wichtig, dass ihr Haus über ein gesundes Wohnklima verfügt, das heißt, dass ein Haus „atmen“ kann, die Wände, Decken und Böden also Feuchtigkeit aufnehmen können und bei Bedarf wieder an den Wohnraum abgeben. Man wünscht sich ein Haus, das natürliche Wärme ausstrahlt und so zur Geborgenheit beiträgt.

Sicherlich hat eine solche Sichtweise auch etwas damit zu tun, dass viele Menschen eine Sehnsucht nach Natur und Natürlichkeit empfinden, dem Tempo und der Hektik des Alltags entfliehen möchten und sich Ruhe und Geborgenheit wünschen. Solche Gefühle sind oft mit der Erinnerung an vermeintlich gute alte Zeiten verbunden und führen daher häufig zu einer Rückbesinnung auf Tradition und Wiederentdeckung altbekannter Materialien.

Und genau das finden wir auch im Bereich der Naturbaustoffe. Nun wird natürlich nicht gebaut wie vor hunderten von Jahren. Unsere Ansprüche an ein modernes Eigenheim sind völlig andere als früher, ein Beispiel ist der wesentlich effektivere Umgang mit Energie. Und doch findet man z.B. Häuser, die ganz aus Holz gebaut werden, es findet sich wieder Lehm als Bausstoff und Wolle als Dämmstoff. Und auch alte Bautechniken und Handwerke werden wieder neu belebt.

War noch vor einigen Jahren die Verwendung von Naturbaustoffen schwierig in der Beschaffung und in der Verarbeitung, so hat sich das inzwischen grundlegend geändert. Viele Baustoffhändler und Baumärkte bieten Naturbaustoffe an, manche haben sich sogar gänzlich auf ökologisches Bauen spezialisiert. Dadurch sind die Preise für solches Baumaterial deutlich gesunken und ökologisches Bauen ist nicht mehr zwangsläufig teurer als konventionelles Bauen. Hingegen bietet es so viele Vorteile für Raumklima, Atmosphäre und die Gesundheit, dass man wohl annehmen darf, dass der Trend zur Verwendung von Naturbaustoffen weiter anhält und in den nächsten Jahren hoffentlich noch weiter zunimmt.

No comments for this entry yet...

Leave a Reply